Maria Susanne Brasse

Karma - Körper - Kommunikation

 

Chaos- und Harmonieberatung für Teams

 
Teamberatung wozu?

·        Profilschärfung

·        Mitarbeiterklima verbessern

·        Hierarchieklärung

·        Strukturierung

·        Chaos kontrollieren

·        Werte finden

·        Regeln festlegen

·        Inhalte abgrenzen 


Mein Hintergrund:

Auf Grund meiner langjährigen, basisnahen Erfahrungen als Projektleiterin und Regionalreferentin in sozialen und sozialpädagogischen Arbeitsfeldern der offenen Jugendarbeit, kann ich schnell und konkret von meiner Außensicht, die Chancen und Knackpunkte einer Teamsituation erkennen.

Im Kern steht immer wieder die Frage, wie viel Freiheit und welche Strukturen braucht es, um ein Vorhaben, oder eine Gruppe gesund arbeitsfähig und freudig im Prozess zu halten. 
Wieviel Eigenentwicklung braucht jeder Einzelne und welche Unterstützung braucht die Gruppe?
Was sind die realistischen Ziele der Gruppe, die erreicht werden können?
Was gilt es zu verabschieden?

Meine Beratung verläuft immer vom Abstrakten ins Konkrete, von den Werten zu den Handlungsschritten oder Regeln, vom Chaos in die Klarheit, vom Problem in die Lösung.

Individualpsychologisch stütze ich meine Einschätzungen durch das Enneagramm Typenmodell. Hierdurch werden die Stärken und Entwicklungsfelder der einzelnen Beteiligten schneller bewusst und können im Arbeitsalltag in konkrete Vereinbarungsschritte transponiert werden.

Durch die Verbildlichung einer Team- oder Projektphase, können visuell veranlagte Beteiligte, den Entwicklungsstand ihres Prozesses leichter nachvollziehen.


Führungskräfte – Beratung:

Grenzen setzen, macht die Arbeit und das Leben oft leichter - wenn das Herz und die Seele dabei atmen können. Delegieren eröffnet Freiheiten für die Mitarbeiter in der kreativen Umsetzung.

Ich unterstütze Menschen in Führungspositionen darin, ihren Führungsstil heraus zu arbeiten und ihn konstruktiv anzuwenden und auszugleichen. Dazu gehört es auch, die Grauzone zwischen 100% Verständnis für die Mitarbeiter und 0% Empathie auszuloten, um die eigene Position in der Hierarchie der Arbeitsstruktur zu stärken. Erwartungen an Mitarbeiter oder Vorgesetzte können so leichter und freudiger vermittelt werden. 

Jede Führungskraft will nachts gut schlafen können. Hierfür braucht es die Entwirrung theoretischer und faktischer Zuständigkeitsbereiche und die Bewusstheit über den Umgang mit Verantwortung.

Ich will Führungskräfte darin unterstützen, ihre Stärken in ihr Selbstbewusstsein zu integrieren. Es wird ihnen dadurch leichter gemacht, u.a. Konfliktgespräche maßgeschneiderter vorzubereiten und abzuwickeln.

Natürlich fließen die Erfahrungen meiner Tätigkeiten in den pädagogischen Arbeitsfeldern mit ein, wie zum Beispiel die entspannte und strukturierte Vorbereitung von Mitarbeitergesprächen und ihren Chancen und Grenzen.
Leiten und Führen soll Spaß machen!

Preise auf Anfrage